Datenschutzerklärung — für die Klöppelwerkstatt

Wir freuen uns über Ihr Inter­esse an unser­er Web­site. Der Schutz Ihrer Dat­en ist uns als Inhab­er der Klöp­pel­w­erk­statt sehr wichtig. Wir möcht­en Sie mit dieser Daten­schutzerk­lärung über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobe­nen, genutzten und ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en informieren. Fern­er möcht­en wir Sie über die Ihnen zuste­hen­den Rechte aufk­lären. Die Adresse unser­er Web­site ist: https://www.kloeppel-werkstatt.de.

Klöp­pel­w­erk­statt
Bir­git Sarzio
Kat­ten­ven­ner Str. 50
49549 Ladbergen
Tel.: 05485–965397
E‑Mail an: post@kloeppel-werkstatt.de

Personenbezogene Daten

Unter per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sind Infor­ma­tio­nen zu ver­ste­hen, die Ihrer Per­son zuge­ord­net wer­den kön­nen. Das heißt: “Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en“ sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natür­liche Per­son („betrof­fene Per­son“) beziehen (Art. 4 Nr. 1 DS-GVO).

Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten

Grund­sät­zlich kön­nen Sie unsere Web­site besuchen, ohne per­sön­liche Dat­en zu hin­ter­lassen. Ken­nt­nis von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erhal­ten wir nur, sofern Sie uns diese mit­teilen. Dies ist zum Beispiel in fol­gen­den Fällen nötig: bei Bestel­lun­gen, bei Kat­a­lo­gan­forderun­gen, bei der Anmel­dung zum Newslet­ter, wenn Sie Kon­takt mit uns aufnehmen möchten.

Wir hal­ten uns bei der Erhe­bung, Ver­ar­beitung und Nutzung der Kun­den- und Bestell­dat­en streng an geset­zliche Bes­tim­mungen. (Art. 6 I DS-GVO). Im Einzel­nen wer­den über unser Bestell­sys­tem fol­gende Dat­en erfasst:

  • Anrede (frei­willig)
  • Vor­name, Nachname
  • Fir­ma (frei­willig)
  • Straße, Haus­num­mer
  • Postleitzahl, Ort, Land
  • Tele­fon
  • Ihre E‑Mail-Adresse
  • Ihre Bankverbindung nur bei Bezahlung per Lastschrift (Iban, Bic, Bankname, Name des Konto-Inhabers)

Wir ver­wen­den die von Ihnen mit­geteil­ten Dat­en zur Ver­tragsab­wick­lung und Bear­beitung Ihrer Anfra­gen. Die von Ihnen bere­it gestell­ten Kun­den- und Bestell­dat­en wer­den gespe­ichert. Ohne diese Dat­en kön­nen wir den Ver­trag mit Ihnen nicht abschließen. Art. 6 I lit. b DS-GVO dient uns dazu als Rechtsgrundlage.

Eine Datenüber­mit­tlung an Dritte erfol­gt nicht, mit Aus­nahme der Über­mit­tlung Ihrer Bank­dat­en (Iban und Bic) an unsere Bank zum Zwecke der Abbuchung des Einkauf­spreis­es und Ihre Adresse an das von uns beauf­tragte Ver­san­dun­ternehmen (auss­chließlich DHL/Deutsche Post) zur Zustel­lung der Ware.

Auf unser­er Inter­net­seite sind Kom­po­nen­ten von Pay­Pal inte­gri­ert. Wenn Sie mit Pay Pal bezahlen möcht­en, müssen Sie sich im Bestell­prozess mit Ihren Zugangs­dat­en bei Pay Pal anmelden. Es gilt insoweit die Daten­schutzerk­lärung des Zahlungs­di­en­stleis­ters (Pay­Pal).

Ihre E‑Mail-Adresse benöti­gen wir, um Sie z.B. über den Ein­gang und Ver­sand Ihrer Bestel­lun­gen informieren zu kön­nen und um schnell mit Ihnen kom­mu­nizieren kön­nen. Dazu benöti­gen wir auch Ihre Telefonummer.

Kundenkonto

Für jeden Kun­den, der sich entsprechend anmeldet, richt­en wir einen pass­wort­geschützten direk­ten Zugang zu seinem, bei uns gespe­icherten Kun­denkon­to ein. Hier kön­nen Sie Dat­en über Ihre Bestel­lun­gen ein­se­hen und Ihre Adress­dat­en, Bankverbindung ver­wal­ten. Sie verpflicht­en sich, die per­sön­lichen Zugangs­dat­en ver­traulich zu behan­deln und keinem unbefugten Drit­ten zugänglich zu machen. Wir kön­nen keine Haf­tung für miss­bräuch­lich ver­wen­dete Pass­wörter übernehmen, es sei denn, wir wären für den Miss­brauch ver­ant­wortlich. Nach­dem Sie die Kom­mu­nika­tion mit uns been­det haben, soll­ten Sie das Browser­fen­ster schließen.

Daten speichern

Im Falle eines Ver­tragsab­schlusses wer­den sämtliche Dat­en aus dem Ver­tragsver­hält­nis bis zum Ablauf der steuer­rechtlichen Auf­be­wahrungs­frist gespeichert.

Eine Löschung Ihrer per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en erfol­gt, sofern geset­zliche Auf­be­wahrungspflicht­en dem nicht ent­ge­gen­ste­hen und wenn Sie einen Löschungsanspruch gel­tend gemacht haben, wenn die Dat­en zur Erfül­lung des mit der Spe­icherung ver­fol­gten Zwecks nicht mehr erforder­lich sind oder wenn Ihre Spe­icherung aus son­sti­gen geset­zlichen Grün­den unzuläs­sig ist.

Server-Log-Files

Der Provider der Seit­en erhebt und spe­ichert automa­tisch Infor­ma­tio­nen in so genan­nten Serv­er-Log Files, die Ihr Brows­er automa­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • Browsertyp/ Browserver­sion
  • ver­wen­detes Betriebssystem
  • Refer­rer URL
  • Host­name des zugreifend­en Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Dat­en sind nicht bes­timmten Per­so­n­en zuor­den­bar. Eine Zusam­men­führung dieser Dat­en mit anderen Daten­quellen wird nicht vorgenommen.

 Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jed­erzeit das Recht auf unent­geltliche Auskun­ft über Ihre gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, deren Herkun­ft und Empfänger und den Zweck der Daten­ver­ar­beitung sowie ein Recht auf Berich­ti­gung, Sper­rung oder Löschung dieser Daten.

Hierzu und zu weit­eren Fra­gen zum The­ma per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en kön­nen Sie sich jed­erzeit an uns wen­den. Senden Sie eine Mit­teilung an: Klöp­pel­w­erk­statt, Bir­git Sarzio, Kat­ten­ven­ner Str. 50, 49549 Lad­ber­gen, oder per E‑Mail an: post@kloeppel-werkstatt.de

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Grün­den der Sicher­heit und zum Schutz der Über­tra­gung ver­traulich­er Inhalte, wie zum Beispiel der Anfra­gen, die Sie an uns als Seit­en­be­treiber senden, eine SSL-Ver­schlüs­selung (Secure-Sock­et-Lay­er). Eine ver­schlüs­selte Verbindung erken­nen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wech­selt und an dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL Ver­schlüs­selung aktiviert ist, kön­nen die Dat­en, die Sie an mich über­mit­teln, nicht von Drit­ten mit­ge­le­sen werden.

Cookies

Die Inter­net­seit­en ver­wen­den teil­weise so genan­nte Cook­ies. Cook­ies richt­en auf Ihrem Rech­n­er keinen Schaden an und enthal­ten keine Viren. Cook­ies dienen dazu, unser Ange­bot nutzer­fre­undlich­er, effek­tiv­er und sicher­er zu machen. Cook­ies sind kleine Text­dateien, die auf Ihrem Rech­n­er abgelegt wer­den und die Ihr Brows­er speichert.

Die meis­ten der von uns ver­wen­de­ten Cook­ies sind so genan­nte „Ses­sion-Cook­ies“. Sie wer­den nach Ende Ihres Besuchs automa­tisch gelöscht. Andere Cook­ies bleiben auf Ihrem Endgerät gespe­ichert, bis Sie diese löschen. Diese Cook­ies ermöglichen es uns, Ihren Brows­er beim näch­sten Besuch wiederzuerkennen.

Sie kön­nen Ihren Brows­er so ein­stellen, dass Sie über das Set­zen von Cook­ies informiert wer­den und Cook­ies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cook­ies für bes­timmte Fälle oder generell auss­chließen sowie das automa­tis­che Löschen der Cook­ies beim Schließen des Brows­er aktivieren. Bei der Deak­tivierung von Cook­ies kann die Funk­tion­al­ität dieser Web­site eingeschränkt sein.

Newsletter

Wenn Sie den auf der Web­seite ange­bote­nen Newslet­ter beziehen möcht­en, benöti­gen wir von Ihnen eine E‑Mail-Adresse sowie Infor­ma­tio­nen, welche uns die Über­prü­fung ges­tat­ten, dass Sie der Inhab­er der angegebe­nen E‑Mail-Adresse und mit dem Emp­fang des Newslet­ters ein­ver­standen sind.

Zur Gewährleis­tung ein­er ein­ver­ständlichen Newslet­ter-Versendung nutzen wir das soge­nan­nte Dou­ble-Opt-in-Ver­fahren. Im Zuge dessen lässt sich der poten­tielle Empfänger in einen Verteil­er aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestä­ti­gungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmel­dung rechtssich­er zu bestäti­gen. Nur wenn die Bestä­ti­gung erfol­gt, wird die Adresse aktiv in den Verteil­er aufgenommen.

Diese Dat­en ver­wen­den wir auss­chließlich für den Ver­sand der ange­forderten Infor­ma­tio­nen und Angebote.

Als Newslet­ter Soft­ware wird Newsletter2Go ver­wen­det. Ihre Dat­en wer­den dabei an die Newsletter2Go GmbH über­mit­telt. Newsletter2Go ist es dabei unter­sagt, Ihre Dat­en zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Ver­sand von Newslet­tern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutsch­er, zer­ti­fiziert­er Anbi­eter, welch­er nach den Anforderun­gen der Daten­schutz-Grund­verord­nung und des Bun­des­daten­schutzge­set­zes aus­gewählt wurde.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen find­en Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Ein­willi­gung zur Spe­icherung der Dat­en, der E‑Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Ver­sand des Newslet­ters kön­nen Sie jed­erzeit wider­rufen, etwa über den “Abmelden”-Link im Newsletter.

Die daten­schutzrechtlichen Maß­nah­men unter­liegen stets tech­nis­chen Erneuerun­gen aus diesem Grund bit­ten wir Sie, sich über unsere Daten­schutz­maß­nah­men in regelmäßi­gen Abstän­den durch Ein­sicht­nahme in unsere Daten­schutzerk­lärung zu informieren.

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)

Der für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortliche hat auf dieser Inter­net­seite die Kom­po­nente Google Ana­lyt­ics (mit Anonymisierungs­funk­tion) inte­gri­ert. Google Ana­lyt­ics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhe­bung, Samm­lung und Auswer­tung von Dat­en über das Ver­hal­ten von Besuch­ern von Inter­net­seit­en. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter anderem Dat­en darüber, von welch­er Inter­net­seite eine betrof­fene Per­son auf eine Inter­net­seite gekom­men ist (soge­nan­nte Refer­rer), auf welche Unter­seit­en der Inter­net­seite zuge­grif­f­en oder wie oft und für welche Ver­weil­dauer eine Unter­seite betra­chtet wurde. Eine Web-Analyse wird über­wiegend zur Opti­mierung ein­er Inter­net­seite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Inter­netwer­bung eingesetzt.

Betreiberge­sellschaft der Google-Ana­lyt­ics-Kom­po­nente ist die Google Inc., 1600 Amphithe­atre Pkwy, Moun­tain View, CA 94043–1351, USA.

Der für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortliche ver­wen­det für die Web-Analyse über Google Ana­lyt­ics den Zusatz “_gat._anonymizeIp”. Mit­tels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Inter­ne­tan­schlusses der betrof­fe­nen Per­son von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Inter­net­seit­en aus einem Mit­glied­staat der Europäis­chen Union oder aus einem anderen Ver­tragsstaat des Abkom­mens über den Europäis­chen Wirtschaft­sraum erfolgt.

Der Zweck der Google-Ana­lyt­ics-Kom­po­nente ist die Analyse der Besuch­er­ströme auf unser­er Inter­net­seite. Google nutzt die gewonnenen Dat­en und Infor­ma­tio­nen unter anderem dazu, die Nutzung unser­er Inter­net­seite auszuw­erten, um für uns Online-Reports, welche die Aktiv­itäten auf unseren Inter­net­seit­en aufzeigen, zusam­men­zustellen, und um weit­ere mit der Nutzung unser­er Inter­net­seite in Verbindung ste­hende Dien­stleis­tun­gen zu erbringen.

Google Ana­lyt­ics set­zt ein Cook­ie auf dem infor­ma­tion­stech­nol­o­gis­chen Sys­tem der betrof­fe­nen Per­son. Was Cook­ies sind, wurde oben bere­its erläutert. Mit Set­zung des Cook­ies wird Google eine Analyse der Benutzung unser­er Inter­net­seite ermöglicht. Durch jeden Aufruf ein­er der Einzel­seit­en dieser Inter­net­seite, die durch den für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen betrieben wird und auf welch­er eine Google-Ana­lyt­ics-Kom­po­nente inte­gri­ert wurde, wird der Inter­net­brows­er auf dem infor­ma­tion­stech­nol­o­gis­chen Sys­tem der betrof­fe­nen Per­son automa­tisch durch die jew­eilige Google-Ana­lyt­ics-Kom­po­nente ver­an­lasst, Dat­en zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu über­mit­teln. Im Rah­men dieses tech­nis­chen Ver­fahrens erhält Google Ken­nt­nis über per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, wie der IP-Adresse der betrof­fe­nen Per­son, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkun­ft der Besuch­er und Klicks nachzu­vol­lziehen und in der Folge Pro­vi­sion­s­abrech­nun­gen zu ermöglichen.

Mit­tels des Cook­ies wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Infor­ma­tio­nen, beispiel­sweise die Zugriff­szeit, der Ort, von welchem ein Zugriff aus­ging und die Häu­figkeit der Besuche unser­er Inter­net­seite durch die betrof­fene Per­son, gespe­ichert. Bei jedem Besuch unser­er Inter­net­seit­en wer­den diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, ein­schließlich der IP-Adresse des von der betrof­fe­nen Per­son genutzten Inter­ne­tan­schlusses, an Google in den Vere­inigten Staat­en von Ameri­ka über­tra­gen. Diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den durch Google in den Vere­inigten Staat­en von Ameri­ka gespe­ichert. Google gibt diese über das tech­nis­che Ver­fahren erhobe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en unter Umstän­den an Dritte weiter.

Die betrof­fene Per­son kann die Set­zung von Cook­ies durch unsere Inter­net­seite, wie oben bere­its dargestellt, jed­erzeit mit­tels ein­er entsprechen­den Ein­stel­lung des genutzten Inter­net­browsers ver­hin­dern und damit der Set­zung von Cook­ies dauer­haft wider­sprechen. Eine solche Ein­stel­lung des genutzten Inter­net­browsers würde auch ver­hin­dern, dass Google ein Cook­ie auf dem infor­ma­tion­stech­nol­o­gis­chen Sys­tem der betrof­fe­nen Per­son set­zt. Zudem kann ein von Google Ana­lyt­ics bere­its geset­zter Cook­ie jed­erzeit über den Inter­net­brows­er oder andere Soft­ware­pro­gramme gelöscht werden.

Fern­er beste­ht für die betrof­fene Per­son die Möglichkeit, ein­er Erfas­sung der durch Google Ana­lyt­ics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Inter­net­seite bezo­ge­nen Dat­en sowie der Ver­ar­beitung dieser Dat­en durch Google zu wider­sprechen und eine solche zu ver­hin­dern. Hierzu muss die betrof­fene Per­son ein Brows­er-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herun­ter­laden und instal­lieren. Dieses Brows­er-Add-On teilt Google Ana­lyt­ics über JavaScript mit, dass keine Dat­en und Infor­ma­tio­nen zu den Besuchen von Inter­net­seit­en an Google Ana­lyt­ics über­mit­telt wer­den dür­fen. Die Instal­la­tion des Brows­er-Add-Ons wird von Google als Wider­spruch gew­ertet. Wird das infor­ma­tion­stech­nol­o­gis­che Sys­tem der betrof­fe­nen Per­son zu einem späteren Zeit­punkt gelöscht, for­matiert oder neu instal­liert, muss durch die betrof­fene Per­son eine erneute Instal­la­tion des Brows­er-Add-Ons erfol­gen, um Google Ana­lyt­ics zu deak­tivieren. Sofern das Brows­er-Add-On durch die betrof­fene Per­son oder ein­er anderen Per­son, die ihrem Macht­bere­ich zuzurech­nen ist, dein­stal­liert oder deak­tiviert wird, beste­ht die Möglichkeit der Neuin­stal­la­tion oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen und die gel­tenden Daten­schutzbes­tim­mungen von Google kön­nen unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen wer­den. Google Ana­lyt­ics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

Dis­able Google Analytics

 

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Google-AdWords

Der für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortliche hat auf dieser Inter­net­seite Google AdWords inte­gri­ert. Google AdWords ist ein Dienst zur Inter­netwer­bung, der es Wer­be­treiben­den ges­tat­tet, sowohl Anzeigen in den Such­maschinen­ergeb­nis­sen von Google als auch im Google-Wer­benet­zw­erk zu schal­ten. Google AdWords ermöglicht es einem Wer­be­treiben­den, vor­ab bes­timmte Schlüs­sel­wörter festzule­gen, mit­tels der­er eine Anzeige in den Such­maschinen­ergeb­nis­sen von Google auss­chließlich dann angezeigt wird, wenn der Nutzer mit der Such­mas­chine ein schlüs­sel­wortrel­e­vantes Suchergeb­nis abruft. Im Google-Wer­benet­zw­erk wer­den die Anzeigen mit­tels eines automa­tis­chen Algo­rith­mus und unter Beach­tung der zuvor fest­gelegten Schlüs­sel­wörter auf the­men­rel­e­van­ten Inter­net­seit­en verteilt.

Betreiberge­sellschaft der Dien­ste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphithe­atre Pkwy, Moun­tain View, CA 94043–1351, USA.

Der Zweck von Google AdWords ist die Bewer­bung unser­er Inter­net­seite durch die Ein­blendung von inter­essen­rel­e­van­ter Wer­bung auf den Inter­net­seit­en von Drit­tun­ternehmen und in den Such­maschinen­ergeb­nis­sen der Such­mas­chine Google und eine Ein­blendung von Fremd­wer­bung auf unser­er Internetseite.

Gelangt eine betrof­fene Per­son über eine Google-Anzeige auf unsere Inter­net­seite, wird auf dem infor­ma­tion­stech­nol­o­gis­chen Sys­tem der betrof­fe­nen Per­son durch Google ein soge­nan­nter Con­ver­sion-Cook­ie abgelegt. Was Cook­ies sind, wurde oben bere­its erläutert. Ein Con­ver­sion-Cook­ie ver­liert nach dreißig Tagen seine Gültigkeit und dient nicht zur Iden­ti­fika­tion der betrof­fe­nen Per­son. Über den Con­ver­sion-Cook­ie wird, sofern das Cook­ie noch nicht abge­laufen ist, nachvol­l­zo­gen, ob bes­timmte Unter­seit­en, beispiel­sweise der Warenko­rb von einem Online-Shop-Sys­tem, auf unser­er Inter­net­seite aufgerufen wur­den. Durch den Con­ver­sion-Cook­ie kön­nen sowohl wir als auch Google nachvol­lziehen, ob eine betrof­fene Per­son, die über eine AdWords-Anzeige auf unsere Inter­net­seite gelangt ist, einen Umsatz gener­ierte, also einen Warenkauf vol­l­zo­gen oder abge­brochen hat.

Die durch die Nutzung des Con­ver­sion-Cook­ies erhobe­nen Dat­en und Infor­ma­tio­nen wer­den von Google ver­wen­det, um Besuchssta­tis­tiken für unsere Inter­net­seite zu erstellen. Diese Besuchssta­tis­tiken wer­den durch uns wiederum genutzt, um die Gesam­tan­zahl der Nutzer zu ermit­teln, welche über AdWords-Anzeigen an uns ver­mit­telt wur­den, also um den Erfolg oder Mis­ser­folg der jew­eili­gen AdWords-Anzeige zu ermit­teln und um unsere AdWords-Anzeigen für die Zukun­ft zu opti­mieren. Wed­er unser Unternehmen noch andere Wer­bekun­den von Google-AdWords erhal­ten Infor­ma­tio­nen von Google, mit­tels der­er die betrof­fene Per­son iden­ti­fiziert wer­den könnte.

Mit­tels des Con­ver­sion-Cook­ies wer­den per­so­n­en­be­zo­gene Infor­ma­tio­nen, beispiel­sweise die durch die betrof­fene Per­son besucht­en Inter­net­seit­en, gespe­ichert. Bei jedem Besuch unser­er Inter­net­seit­en wer­den dem­nach per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, ein­schließlich der IP-Adresse des von der betrof­fe­nen Per­son genutzten Inter­ne­tan­schlusses, an Google in den Vere­inigten Staat­en von Ameri­ka über­tra­gen. Diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den durch Google in den Vere­inigten Staat­en von Ameri­ka gespe­ichert. Google gibt diese über das tech­nis­che Ver­fahren erhobe­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en unter Umstän­den an Dritte weiter.

Die betrof­fene Per­son kann die Set­zung von Cook­ies durch unsere Inter­net­seite, wie oben bere­its dargestellt, jed­erzeit mit­tels ein­er entsprechen­den Ein­stel­lung des genutzten Inter­net­browsers ver­hin­dern und damit der Set­zung von Cook­ies dauer­haft wider­sprechen. Eine solche Ein­stel­lung des genutzten Inter­net­browsers würde auch ver­hin­dern, dass Google einen Con­ver­sion-Cook­ie auf dem infor­ma­tion­stech­nol­o­gis­chen Sys­tem der betrof­fe­nen Per­son set­zt. Zudem kann ein von Google AdWords bere­its geset­zter Cook­ie jed­erzeit über den Inter­net­brows­er oder andere Soft­ware­pro­gramme gelöscht werden.

Fern­er beste­ht für die betrof­fene Per­son die Möglichkeit, der inter­essen­be­zo­ge­nen Wer­bung durch Google zu wider­sprechen. Hierzu muss die betrof­fene Per­son von jedem der von ihr genutzten Inter­net­brows­er aus den Link www.google.de/settings/ads aufrufen und dort die gewün­scht­en Ein­stel­lun­gen vornehmen.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen und die gel­tenden Daten­schutzbes­tim­mungen von Google kön­nen unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abgerufen werden.

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rah­men der Impres­sum­spflicht veröf­fentlicht­en Kon­tak­t­dat­en zur Übersendung von nicht aus­drück­lich ange­fordert­er Wer­bung und Infor­ma­tion­s­ma­te­ri­alien wird hier­mit wider­sprochen. Die Betreiber der  Seit­en behal­ten sich aus­drück­lich rechtliche Schritte im Falle der unver­langten Zusendung von Wer­be­in­for­ma­tio­nen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.